Plus 1000 Care-Pakete!

Mit unserer Corona-Nothilfe haben wir bereits über 450 Familien mit je 20-kg Care-Paketen bestehend aus Reis, Bohnen, Mehl, Öl und Zucker helfen können.

Der Bedarf ist leider noch viel größer und daher freuen wir uns sehr über eine großartige Förderzusage!

Durch diese finanzielle Förderung ist es uns möglich weitere 1000 Familien mit Nahrungsmitteln zu versorgen.

Unser Projektpartner bereitet derzeit die dafür notwendige Logistik und Organisation vor.

1000 Familien… das bedeutet etwa 5000 Kinder, Jugendliche, Vorerkrankte, verzweifelte Eltern, Hungernde… 5000 Menschen die nun etwas Unterstützung bekommen.

Zum Hintergrund

Für viele Familien geht es in Ruanda seit Wochen und Monaten um die Existenz. Tagelöhner und andere Arbeiter mit niedrigem Einkommen können ihre Familien nicht mehr ernähren. Die Teller bleiben leer.

Auch bei den vielen Kindern die seit der Geburt mit HIV infiziert sind und von der Psychologin Laetitia Umulisa von WE ACT FOR HOPE in Kigali betreut werden. „Um die Viruslast gering zu halten und um eine erfolgreiche Therapie zu haben, müssen die Kinder jeden Tag regelmäßig ihre Medikamente zusammen mit einer Mahlzeit einnehmen. Die Unverträglichkeiten und Nebenwirkungen auf nüchternem Magen sind einfach zu stark. Schon viele Kinder und Jugendliche haben ihre Therapie aufgrund von Mangel an Nahrungsmitteln abgebrochen.

Die Folgen sind – neben dem akuten Hunger – gravierend: es kann schnell zu Krankheit wie Tuberkulose, Meningitis oder AIDS führen, die so schlimm werden können, dass sie zum Tod führen können“, so Laetitia Umulisa.

Und nur eine konsequent fortgeführte Behandlung mit HIV-Medikamenten ermöglicht eine gutes und langes Leben ohne Schädigung des Immunsystems.

Unser oberstes Ziel ist es, besonders betroffene Familien vor dem Hungertod zu bewahren. Im Hinblick auf die Kinder mit HIV und ihre Medikation möchten wir diese auch vor Folgekrankheiten bewahren!

Unser Verein verfolgt damit das Ziel 2 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen „Kein Hunger“ und das Ziel 3 „Stärkung der Gesundheit“.

Herzlichen Dank an Alle, die uns bisher unterstützt haben! Gerade in diesen sorgenvollen und angespannten Zeiten wissen wir – und wie man auf den Fotos sieht, auch die Betroffenen – das sehr zu schätzen.

#Dankbarkeit #Demut

One Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s