Fish & Rice für 98

Sie leben auf der Straße von Gisenyi im Nordosten Ruandas. 

Entweder sind die Eltern gestorben oder sie wurden verstoßen, die Eltern haben sich getrennt, es ist nicht genug Essen oder Platz für Alle da, oder die Eltern sind in sehr schlechtem gesundheitlichen Zustand.


Die Gründe sind so zahlreich wie ihre vor Schmutz bedeckten, nackten Füsse.
Nach dem Warum fragt keiner, es kommt aufs Gleiche raus: sie sind allein. Auf sich gestellt. Niemand kann sich um sie kümmern.

Sie leben ein Leben in ständigem Hunger, Verwahrlosung, Schulabbruch, (Zwangs-) Prostitution, Bandenkriege, sind Vergewaltigungen und damit einher der Gefahr einer HIV Kontamination ausgesetzt.
Die Liste der täglichen Probleme ist lang.
Jeden Tag, wirklich jeden einzelnen Tag, kämpfen sie ums Überleben.

Für diese Streetkids können wir für kurze Zeit etwas Gutes tun.

In kleinen Gruppen wurden und werden in den kommenden Tagen insgesamt 98 Kinder bekocht. Die Jüngsten sind 8.

Darunter auch 28 Mädchen. Mit dabei sind auch Drillingsmädchen, deren Mutter nicht in der Lage ist, sich um sie zu kümmern. Alle diese Kinder müssen zusehen, wie sie über die Runden kommen. Betteln ist oft die einzige Option. Corona hat die Situation nicht einfacher gemacht. Die Lage ist angespannt und die Auswirkungen sind stark zu spüren.

Die Zahl der Kinder hat deutlich zugenommen. Ursprünglich war geplant, 65 Kindern Essen und Kleidung zukommen zu lassen, doch der Bedarf ist gestiegen und es war uns wichtiger 98 Kinder satt zu bekommen. Für viele Kinder die erste warme Mahlzeit seit Tagen. Es gab frisches Gemüse, Reis und Fisch – leckeres und gesundes Essen und dazu Obst als Nachtisch. Für die kommenden zwei Wochen können die Kinder nun versorgt werden. Kleidung muss warten.

Langfristig ist unser Ziel, diesen Kindern einen Schulbesuch zu ermöglichen und ihnen zu helfen aus ihrer schlimmen Situation herauszufinden. Doch jetzt geht es erst einmal ums Überleben.

Danke an die Kunden von LesArt* in Telgte, die für schön gestaltete Weihnachtstüten gespendet haben und diese Hilfe mit ermöglicht haben. Danke auch an andere Unterstützer, manche davon ohne bekannte Adresse oder Mail, so dass wir uns leider nicht persönlich bedanken können.

* unbezahlte Werbung, da Namensnennung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s