Run for Rwanda – Schüler für Schüler

„Run for Rwanda“ – Schüler für Schüler – unter diesem Motto rennen Schüler aus unserem Dorf in der kommenden Woche für einen guten Zweck.  Für jede erfolgreiche Runde um den Platz gibt es einen Stempel auf den Arm. Zuvor suchen sich die Kinder in der Verwandtschaft oder bei Nachbarn zahlungskräftige Sponsoren pro Runde. Das können Beträge von einigen Cents bis hin zu einigen Euros pro Runde sein. Bei motivierten Kindern und großzügigen Sponsoren kommt dann schon einiges zusammen!

Die Hälfte der Einnahmen des Sponsorenlaufs einer Grundschule in unserem Ort gehen in unser neues Projekt in Mubuga: der Bau und die Ausstattung einer Schülerunterkunft inklusive sanitäre Anlagen für 100 Mädchen in der Gemeinde Mubuga, Karongi District, ca. 20 km südlich von Kibuye gelegen. Für die öffentliche weiterführende Schule gibt es dort bisher keine Schülerunterkunft.

Am kritischsten ist die Situation für die Mädchen. Die Schulwege sind lang und gefährlich. Es gibt keine Schulbusse oder andere Verkehrsmittel. Der Schulweg wird grundsätzlich zu Fuss bewältigt.  Viele Mädchen laufen morgens bis zu zwei Stunden zur Schule, abends die gleiche Strecke zurück. Sie sind müde, hungrig und hilflos.
Einige von ihnen werden sehr früh schwanger.
Eine sichere, schulnahe Unterkunft zum Schutz und mit guter Betreuung und regelmässiger Verpflegung wäre ein Schritt in die richtige Richtung.
Die Bildung und das Lernen könnte wieder im Vordergrund stehen. Wenige Meter neben der weiterführenden Schule und der Kirche in Mubuga befindet sich ein, von der Kirchengemeinde kostenfrei zur Verfügung gestelltes Grundstück, auf dem ein Wohnheim für 100 Mädchen inklusive Toiletten, Wasch- und Duschmöglichkeiten gebaut werden soll.

Warum und wieso erklärt uns diese junge Dame, die vor Kurzem in Ruanda war:

 

Ziel des Projektes:

  • tägliche Schulbesuche unter besseren Bedingungen
  • kurze, sichere Wege zur Schule
  • regelmäßige Verpflegung
  • Unterstützung der Mädchen durch Bildung und Schaffung von Perspektiven
  • Schutz vor Frühschwangerschaften, Vergewaltigungen und (Zwangs-)Prostitution
  • Förderung des Selbstwertgefühls

Ein Schulabschluss hilft den Mädchen unabhängig und selbstbewusst zu werden. Bildung schafft Perspektiven für die Zukunft, für ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben. Bildung ist – nicht nur für die Kinder in Mubuga – der einzige Weg, einem sonst vorgezeichneten Leben in Armut zu entkommen.

Geplant ist der Neubau eines Wohnheims für 100 Mädchen mit mehreren Schlafsälen. Das projektierte Gebäude liegt in direkter Nachbarschaft neben der Schule und der Kirche. Es gehört der Kirchengemeinde und wird mietfrei zur Verfügung gestellt. Darin enthalten ist auch die Einrichtung pro Mädchen: Bett, Schrank oder Regal, Stühle und Tische.

Toiletten, Wasch- und Duschmöglichkeiten werden vorzugsweise innerhalb des Gebäudes oder in einem Nebengebäude installiert.
Sobald das Wohnheim fertig gestellt ist, ist eine Betreuung durch Nonnen, Köche und Erzieherinnen gewährleistet.

Diese Projekt ist bisher eine Privatinitiative zwischen dem katholischen Kirchengemeinde und mir. Unterstützt werden wir vor Ort derzeit von der Kommunalverwaltung und Bürger Mubugas. Father Philbert hat mein vollstes Vertrauen und wir arbeiten in verschiedenen Projekten seit längerer Zeit erfolgreich miteinander. Durch mehrfache Besuche vor Ort kenne ich die Bedingungen und Zustände in Mubuga sehr gut. Hilfe ist hier wirklich nötig und sinnvoll. Bei diesem Projekt investieren wir in Bildung und Sicherheit und damit in die Zukunft der Kinder. Die Spenden werden selbstverständlich zu 100% weitergegeben.

Drückt bitte die Daumen, dass wir vielleicht schon bald mit dem Rohbau beginnen können. Drückt auch bitte die Daumen für die motivierten Grundschulkinder, die kommende Woche für die Mädchen in Mubuga ihre Runden drehen.

Wer uns unterstützen möchte, kann das gerne tun! Unter dem Spendenkonto „Hilfe für Mubuga“ IBAN DE 21 4005 0150 0136 2357 93 Stichwort: Mädchenwohnheim

img_3818-arbeitskopie-2
Schulhof in Mubuga

 

img_3092-arbeitskopie-2
Schulweg per Boot für einige Kinder, die auf einer Insel wohnen
dsc08682-arbeitskopie-2
Wunderschöne Landschaft aber weit entfernt von der Schule und bei Regen sehr rutschig
img_4324
Im Unterricht 

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s